Online-Support laden Support
30. Januar 2015

Datenschutz

„Datenschutz? Wer interessiert sich schon für unsere Daten?!“

Diese oder ähnliche Antworten habe ich in den letzten Wochen öfter zu hören bekommen, als ich das Thema Datenschutz angesprochen habe. Doch beim Datenschutz geht es nicht primär um den Schutz Ihrer Daten. Beim Datenschutz geht es um den Schutz personenbezogener Daten und damit um den Schutz des Einzelnen. Personenbezogenen Daten sind Angaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse wie z.B. Name, Alter, Familienstand, KFZ-Kennzeichen, Personalausweisnummer usw. einer bestimmten oder bestimmbaren Person. Äußerst schützenswert sind besondere Arten personenbezogene Daten wie z.B. Informationen über die medizinische Behandlung einer Person oder die religiöse Überzeugung. Was erlaubt oder nicht erlaubt ist, ist größtenteils im Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG) geregelt. 

Was viele Unternehmen nicht wissen: In den meisten Fällen muss laut Gesetz ein Datenschutzbeauftragter bestellt sein, der die Einhaltung des Datenschutzes im Unternehmen kontrolliert. Wer das nicht befolgt, kann mit Geldstrafen bis zu 50.000 € belegt werden.

Sie haben Fragen zum Thema Datenschutz? Als zertifizierter Datenschutzbeauftragter berate ich Sie umfassend zum Thema.